Auf Urlaub fährt jeder gerne, aber auch hier verstecken sich Gefahren vor allem in der heutigen Zeit.
Vom Urlaub in entfernten Ländern wird derzeit grundsätzlich abgeraten, da schon eine Flugreise trotz möglicher guter Schutzmassnahmen ein höheres Risiko bedeuten. Außerdem sollte man immer bedenken, dass sich die Situation im Urlaubsland jederzeit kurzfristig ändern kann.

Daher verbringen viele Menschen vor allem dieses Jahr ihren Urlaub in Österreich.
Sowohl für Gesunde als auch für Menschen mit Lungenproblemen wie z.B. chronischer Bronchitis ist vor allem die “Gebirgsluft” zu empfehlen. Im Gebirge sind es zwar nicht die Salzwassertröpfchen wie bei einem Aufenthalt am Meer, die für eine gesunde Lunge sorgen, dafür ist die Gebirgsluft ebenso rein und wenig Pollenbelastet, ähnlich wie die Meeresluft. Dadurch können sich die Lungen entlasten.

Bei einem geplanten Aufenthalt im Gebirge sollten sie dies vorher aber unbedingt mit Ihrem Lungenfacharzt besprechen, denn Gebirgsluft kann auch schaden. Vor allem in größeren Höhen enthält die Gebirgsluft weniger Sauerstoff, was bei Lungenerkrankungen zu Komplikationen führen kann.

Grundsätzlich gilt trotz der derzeit vorliegenden Eindämmung der CoV-Pandemie nicht auf den nötigen Sicherheitsabstand sowie regelmäßiges Händewaschen zu vergessen. Bei Aufenthalten mit vielen Menschen, vor allem in Räumlichkeiten, ist das Tragen von Mund-Nasen-Masken zu empfehlen. Bitte beachten sie jeden Tag mögliche Änderungen in den Vorschriften des Bundeslandes in dem sie sich gerade aufhalten.